Minifeuerwehr

Informationen zur Minifeuerwehr

Allgemeines

Die Minifeuerwehr trifft sich immer, außer in den Schulferien, donnerstags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus.

Grundlagen der Brandschutzerziehung und Ziele:
• Was ist eigentlich Feuer?
• Feuer: Freund und/oder Feind?
• Was tun – wenn’s brennt?
• Hilfe herbeiholen ( Schwerpunkt: Notruf absetzen )


Was ist Feuer?
Den Kindern wird vermittelt, dass Feuer eine gute Sache ist. Es ist warm, macht hell, man kann damit auch kochen usw.
Aber es kann auch gefährlich werden, wenn man nicht richtig damit umgeht. Um den Kindern unnötige Angst zu nehmen, kriegen sie gezeigt wie man sich richtig verhält.


Was tun wenn’s brennt?
Den Kindern das richtige Verhalten bei Ausbruch eines Brandes vermitteln.
Sie sollen lernen, dass sie bei Ausbruch eines Brandes sofort den Raum verlassen müssen. Beim Verlassen des Raumes müssen unbedingt Türen geschlossen werden.


Hilfe herbeiholen?
Den Kindern wird vermittelt, dass sie versuchen sollen, Erwachsene zur Hilfe zu holen. In Form von Rollenspielen wird den Kindern beigebracht, wie sie selbst richtig die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmieren können.


Natürlich wird mit den Kindern auch gespielt, gebastelt, gemalt und sogar gekocht & gebacken.

Zurück